Newsletter

Schade, Ihr Warenkorb ist leer!

Die faszinierende Welt der Fotografie

Kontakt
  • label20

    Essay: Über Gartenzwerge, Fotografie und Fotokunst

    “Gartenzwerge sind auch Kunst!” Den Satz pflegte mein Professor an der Uni in seinem Einführungsseminar zu predigen. “Gartenzwerge sind auch Kunst! Keine gute. Aber Kunst.” So der vollständige Wortlaut. Für meinen Professor war alles, was Menschen handwerklich anfertigen, Kunst. Wichtig für ihn war weniger, ob es sich überhaupt um Kunst handelt, sondern ob es sich um gute Kunst handelt. Die Gartenzwerge waren wahrscheinlich am untersten Ende der Skala anzusiedeln.

    Die Diskussion um das Wesen der Kunst und was Kunst überhaupt ist, ist übrigens eine endlose. Eine Antwort muss jeder wohl oder übel für sich selber finden, denn dazu gibt es ebenso viele Meinungen wie Köpfe. Unsere Frage heute betrifft aber eigentlich weniger die Gartenzwerge, sondern die Fotografie: Ist Fotografie Fotografie Kunst? Die Frage taucht doch unweigerlich auf, wenn ein Fotograf über Kunst nachdenkt. Es folgt nun keine hochwissenschaftliche, fundierte Betrachtung und Reflexion, sondern lediglich ein paar Gedankengänge zu der Frage.

    “Gewerbekunst ist das, was mit dem Ziel erschaffen wird, vielen zu gefallen und zu verkaufen.
    Kunst ist das, was der Künstler aus seinem Inneren heraus schafft, weil es ihm ein Bedürfnis ist sich auszudrücken, auch auf die Gefahr hin, dass es der Masse nicht gefällt.”

    Pin It
Unsere Partner: